Fuerteventura Infos -- Info Center Fuerteventura

 

Fuerteventura Infos
...direkt aus Fuerteventura

 

 

FUERTEVENTURA AUF EINEN BLICK...

Fuerteventura Fotogalerien mit Vorschaubildern, Videos und Webcams:

Ajui
(Puerto de la Peña)
Ampuyenta Antigua Betancuria Cofete Corralejo
Costa Caleta
(Caleta de Fustes)
Costa Calma El Cotillo Gran Tarajal Lajares La Pared
Los Lobos Morro Jable Pájara Puerto del Rosario Playa Esquinzo Playa Jandia
Tarajalejo Toto Triquivijate
(demnächst)
Tuineje Vallebrón
(demnächst)
Villaverde
(demnächst)
American
Star
Flora Fauna Landschaften Sport
(demnächst)
Tradition
Offizieller YouTube-Kanal
der Tourismusbehörde
Video + TV Sotavento Multimedia-Seite
der Tourismusbehörde
...und uns eingesandte Urlaubsfotos finden Sie HIER!

 

FUERTEVENTURA AUF EINEN BLICK...

Bilder zum Vergrößern einfach anklicken!

Lage

Östlichste der Kanarischen Inseln, knapp 100 km von der marokkanischen Küste entfernt
(zwischen 28. und 29. nördlichem Breitengrad und 13. und 15. westlichem Längengrad),
zwischen den Nachbarinseln Lanzerote (Entfernung 14 km) im Nordosten und
Gran Canaria (Entfernung 115 km) im Südwesten gelegen.

Größe

Nach Teneriffa die zweitgrößte der Kanarischen Inseln mit 
1.660 Quadratkilometern und einer Gesamtküstenlänge von 339,82 km 
(davon 144 offiziell registrierte Strandabschnitte!)
Insel Los Lobos = 5,35 Quadratkilometer

Alter

Ca. 20.000.000 Jahre

Letzte vulkanische Aktivität
ca. 5000 v. Chr.

Älteste menschliche Siedlungsspur:
ca. 220 n. Chr.

Geschichte

1100 v. Chr.
entdecken Phönizier die Inseln Fuerteventura und Lanzarote,
ohne sie jedoch zu betreten.

922 n. Chr.
starten Araber erste Eroberungsversuche.
Sie nennen die Kanaren "Aldjezir al-Khalidah" (die Glücklichen Inseln)!
Ob die Ureinwohner der Kanaren, die heute allgemein (nicht ganz korrekt) „Guanchen" genannt werden, arabischen Ursprungs waren, ist bis heute unter Wissenschaftlern umstritten.

1344
krönt Papst Clemens X. den Grafen von Clermont zum König der Kanarischen Inseln.
Ein Titel, der allerdings nur auf dem Papier Gültigkeit hat.

1402
erobert der normannische Baron Jean de Béthencourt die Insel Lanzarote und unternimmt von der Nachbarinsel Los Lobos aus einige Male den Versuch, auch Fuerteventura zu besetzen.

1403
gelingt ihm schließlich die Eroberung, trotz heftiger Gegenwehr der 
beiden damaligen Königreiche Maxorata (der große nördliche Teil Fuerteventuras) und Jandía
(die sichelförmige Halbinsel im Süden).
Er gründet die erste Hauptstadt der gesamten Insel, Betancuria.

1405
Friedensvertrag zwischen den Königen
Guize von Maxorata und Ayoze von Jandía und den Eroberern

1927
wird Fuerteventura der neuen kanarischen Provinz Las Palmas zugeteilt, 
zu der auch noch die Inseln Gran Canaria und Lanzarote gehören.

1957
Puerto del Rosario (vorher „Puerto de las Cabras" = Ziegenhafen) 
wird zur neuen Hauptstadt der Insel Fuerteventura erklärt.

1968
beginnt mit der Eröffnung des Hotels Jandía Playa (dem späteren weltweit ersten "Robinson-Club")
der Charter-Tourismus auf Fuerteventura.

1978
erhalten die Kanarischen Inseln begrenzte politische Autonomie.

1992
Die Kanaren werden Vollmitglied der Europäischen Gemeinschaft.

Einwohner

Mit heute insgesamt knapp 90.000 Einwohnern das, nach El Hierro, am dünnsten besiedelte
Eiland des Archipels ( 52 Einwohner je km2 ). Inzwischen leben gut 20.000 Ausländer auf Fuerteventura,
wobei Deutsche mit ca. 12.600 Residenten die zahlenmäßig stärkste Gruppe bilden.

  Gemeinde

 Total

Männer

Frauen

  FUERTEVENTURA 86.642 46.891 39.751
  Antigua 7.578 4.257 3.321
  Betancuria 738 372 366
  Oliva (La) 17.273 9.419 7.854
  Pájara 18.173 10.211 7.962
  Puerto del Rosario 30.363 15.961 14.402
  Tuineje 12.517 6.671 5.846

Quelle: INSTITUTO CANARIO DE ESTADÍSTICA (ISTAC) — Volkszählung 2005

Wirtschaft

82% des insularen Bruttosozialprodukts werden direkt oder indirekt durch den Tourismus erwirtschaftet, wobei die Deutschen die zahlenmäßig mit Abstand stärkste Gruppe der Urlauber bilden.
Fischfang, Landwirtschaft und Viehzucht
(hauptsächlich Tomaten, Aloe Vera, Ziegenkäse und Zuchttierhandel mit Ziegen) 
und Kleinhandel bilden weitere wichtige Eckpfeiler im Wirtschaftsgefüge.

Flora

Bedingt durch die geringen Niederschlagsmengen gedeihen in freier Natur nur Pflanzen mit geringem Wasserbedarf. Dazu gehören insbesondere die Kanarische Dattelpalme, der Feigenkaktus, die Sisal-Agave, kaktusartige Wolfsmilchgewächse wie die Euphorbie und die Eisblume, die durch ein raffiniertes System Luft- und Bodenfeuchtigkeit speichert und daher auch längste Dürreperioden überlebt. Farbenprächtig blühende Pflanzen wie die Bougainvilla oder die Strelitzie können nur dort existieren, wo sie regelmäßig mit Süßwasser versorgt werden.

Eine sehr interessante Website zum Thema finden Sie
HIER


Die Bougainvilla findet man nur dort,
wo sie regelmäßig gegossen werden kann.


Agaven blühen immer nur einmal.
Danach bilden sie Ableger, die wieder neue Blüten treiben.
 


Der Feigenkaktus trägt süße Früchte --
doch Vorsicht vor den feinen Stacheln der Schale!


Euphorbiengewächse:
mit dem giftigen Saft dieser Pflanze betäubten die Ureinwohner
die küstennahen Fische, um sie dann leicht von der Wasseroberfläche abschöpfen zu können


Kaktusblüten bilden eine besondere Augenweide in der an sich vegetationsarmen Landschaft Fuerteventuras

Fauna

Vögel wie Strandläufer, Wiedehopf, Buchfink, Möwe, Bussard und Seeadler bevölkern den Luftraum der Insel. Eidechsen, Blindschleichen, Erdhörnchen, Igel und vor allem Wildkaninchen teilen sich den kargen Lebensraum am Boden. Dagegen ist der Fischreichtum vor den Küsten Fuerteventuras immer noch groß (siehe auch den Artikel : "Mal essen wie die Majoreros?").
Ca. 30.000 Ziegen , die außergewöhnlich anspruchslos sind, zeugen von Jahrhunderte langer Züchterarbeit. Auf der FEAGA, der jährlich bei Pozo Negro stattfindenden Landwirtschafts-Ausstellung, trifft man auf Einkäufer aus aller Welt, um preisgekrönte Zuchtböcke zu erstehen.
Esel und einige Dromedare leisten heute noch Hilfe bei der Feldarbeit oder dienen zur Unterhaltung der Urlauber.
Für den Menschen lebensgefährliche Tiere gibt es auf Fuerteventura nicht!


Die Majorero-Ziege ist besonders
anspruchslos und widerstandsfähig.


Der Esel wird auch heute noch bei der
landwirtschaftlichen Arbeit gebraucht.


Das Wetter

Klimatabelle (Durchschnittswerte)

  Grad Celsius
mittags
Grad 
Celsius
nachts
tägliche
Sonnen-
stunden
Regentage Wasser-
temperatur 
(Co)
Januar 22 16 6 3 20
Februar 21 16 7 3 20
März 21 15 7 3 18
April 21 15 8 2 19
Mai 22 15 11 1 20
Juni 23 18 10 0 21
Juli 26 20 10 0 21
August 27 21 16 0 23
September 26 19 10 3 24
Oktober 24 19 8 5 22
November 24 17 7 4 22
Dezember 22 16 6 3 22

Quelle: Wetterstation Flughafen Fuerteventura

NEU!
Strandwetter und Strandinfos
Wetter- und Windstatistik
Playa Sotavento
Satellitenbild Ausführlicher Wetterbericht Gezeitentabelle

Ganzjährig mildes, ausgeglichenes Klima
lockt jedes Jahr mehr Urlauber auf die Insel

 


Nähere Infos zu den folgenden Fuerteventura-Links sehen Sie beim Verweilen des Mauszeigers auf den Stichwörtern.......
Fuerteventura Nachrichten Fuerteventura von A bis Z Reiseführer Fuerteventura Regionen der Insel Fuerteventura Individuelle und organisierte Ausflüge
Karten, Stadtpläne, Luftaufnahmen Fuerteventura Hotels, Appartements, Ferienhäuser Last minute, Charter, Pauschal, Hotel, Billigflüge! Aktuelle Inselinformationen Fuerteventura interaktiv
Dies & Das von der Insel Fuerteventura Branchenbuch Fuerteventura Kaufempfehlungen auf Fuerteventura Das große Fuerteventura Forum Die beliebtesten Strände Fuerteventuras
Fuerteventura Chat Unsere Fuerteventura-Service-Seiten Fuerteventura Wetter & Gezeiten Impressum Werben im ICF
................oder Sie verschaffen sich HIER einen detaillierten Gesamtüberblick!

© Copyright auf alle redaktionellen Seiteninhalte: Intermedia Fuerteventura S.L. 2001-2015
Erklärung zur Haftungsbeschränkung (Disclaimer)  •  Impressum
Partnerseiten:
Unterstützen Sie bitte die gemeinnützige Organisation Tierhilfe Fuerteventura e.V.
Coole Ferien (Hotelbewertungen und Direktbuchungen Fuerteventura und weltweit)
Alles über die kleine Kanareninsel La Gomera